Euro am Nachmittag wenig verändert

Knapp behauptet gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Dienstag und nur wenig verändert zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Mittwochnachmittag. Auch gegenüber den Richtwerten von Pfund und Yen gab der Euro etwas an Terrain ab.

Die Gemeinschaftswährung konnte ihre Verlaufsgewinne gegen den US-Dollar am frühen Nachmittag nicht halten und rutschte wieder bis in die Region von 1,2260 Dollar ab. Auch die europäischen Aktienmärkte zeigten sich mehrheitlich im roten Bereich. Marktteilnehmer berichteten von einem weitgehend ruhigen Geschäft. Die bis dato veröffentlichten US-Daten zeigten kaum nennenswerte Reaktionen am Devisenmarkt, hieß es weiter.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,2260 (zuletzt: 1,2285) USD festgestellt und liegt damit 5,25 Prozent oder 0,0679 Einheiten unter dem Ultimowert 2011 von 1,2939 USD.

Lesen Sie auch