Euro nach EU-Gipfelbeschlüssen über 1,40 Dollar

Der Euro zeigte sich am Donnerstag in der Früh im europäischen Devisenhandel fester gegenüber dem US-Dollar-Richtkurs der EZB vom Mittwoch und zum späten Devisengeschäft in New York.

Die erfolgte Einigung auf dem EU-Gipfel trieb den Euro-Dollar-Kurs über die Marke von 1,40, hieß es aus dem Devisenhandel. Die Regierungschefs der Eurozone haben sich nach langen Verhandlungen auf ein Maßnahmenpaket zur Abwehr der Schuldenkrise geeinigt.

Um 9 Uhr hielt der US-Dollar gegen den Euro bei 1,4008 nach 1,3927 USD beim Richtkurs vom Mittwoch. In New York war der Euro gegen den US-Dollar zuletzt mit 1,3907 USD aus dem Handel gegangen.