Euro tendiert im frühen Handel etwas fester

Der Euro zeigte sich am Mittwoch in der Früh im europäischen Devisenhandel etwas fester gegenüber dem US-Dollar-Richtkurs der EZB vom Dienstag und zum späten Devisengeschäft in New York. Damit kletterte der Euro wieder klar über die Marke von 1,34 US-Dollar.

Thema am Devisenmarkt sei der näher rückende EU-Gipfel, hieß es. Dort erhoffen sich die Anleger konkrete Beschlüsse zur Lösung der Schuldenkrise. Zudem hat das griechische Parlament mit großer Mehrheit hat in der Nacht auf Mittwoch das Sparbudget für 2012 verabschiedet.

Um 9 Uhr hielt der US-Dollar gegen den Euro bei 1,3434 nach 1,3394 USD beim Richtkurs vom Dienstag. In New York war der Euro gegen den US-Dollar zuletzt mit 1,3397 USD aus dem Handel gegangen.

Mehr dazu