Euro tendiert im frühen Handel höher

Der Euro hat am Dienstag in der Früh gegen den US-Dollar höher tendiert. Um 10.00 Uhr hielt der Euro bei 1,3672 Dollar nach 1,3638 USD beim Richtkurs vom Montag. In New York hatte der Euro gegen 22.00 Uhr zuletzt mit 1,3643 Dollar notiert.

Trotz jüngst durchwachsener Produktionszahlen aus der Eurozone hat sich die Erwartung für die BIP-Zahlen des vierten Quartals nicht verändert, schrieben die Experten der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen. Am heutigen Handelstag richte sich der Blick am Nachmittag auf die USA, wo die Antrittsrede von US-Notenbankchefin Janet Yellen für Bewegung sorgen könnte.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8334 britischen Pfund nach 0,8316 Pfund zum EZB-Richtkurs am Montag, bei 1,2233 (1,2234) Schweizer Franken und 139,72 (139,26) japanischen Yen.

Mehr dazu