Euro tendiert im frühen Handel knapp behauptet

Der Euro hat am Montag in der Früh gegen den US-Dollar knapp behauptet tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3367 Dollar nach 1,3374 USD beim Richtkurs vom Freitag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3363 Dollar notiert.

Vor dem Hintergrund der geschlossenen Börsen in Tokio, Shanghai und Hongkong fehle es an Vorgaben, hieß es von Marktbeobachtern. Ins Blickfeld dürfte das Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel geraten, bei dem auch über Zypern gesprochen werden soll. Eine Entscheidung über ein Hilfspaket wird allerdings erst im März erwartet. Angesichts der politischen Unsicherheit in Italien und Spanien war der Eurokurs in der vergangenen Woche deutlich gefallen.

Gegenüber dem japanischen Yen und dem britischen Pfund tendierte die Gemeinschaftswährung etwas höher, zum Schweizer Franken notierte er unterdessen knapp behauptet.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8481 britischen Pfund nach 0,8464 Pfund zum EZB-Richtkurs am Freitag, bei 1,2265 (1,2282) Schweizer Franken und 123,80 (123,52) japanischen Yen.

Lesen Sie auch