Euro zum Dollar auf 3-Wochentief

Der Euro hat sich heute, am frühen Donnerstagnachmittag schwächer präsentiert. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3104 US-Dollar. Damit ging der Euro zum US-Dollar auf sein niedrigstes Niveau seit drei Wochen zurück.

Marktteilnehmer verwiesen auf Sorgen, dass in den USA nach dem jüngsten Budget-Kompromiss keine Einigung hinsichtlich der Maßnahmen zum Einhalten der Schuldenobergrenze erreicht werde. Damit stieg die Risikoaversion der Akteure und dies begünstige allgemein den US-Dollar. Wie im abgelaufenen Jahr werde auch in den ersten Monaten des neuen Jahres die US-Fiskalpolitik im Fokus stehen, hieß es weiter aus dem Devisenhandel.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3102 (zuletzt: 1,3262) Dollar ermittelt und liegt damit 0,70 Prozent oder 0,0092 Einheiten unter dem Ultimowert 2012 von 1,3194 Dollar. Heute früh lag der Euro noch bei 1,3139 Dollar und bewegte sich im Tagesverlauf in einer Bandbreite von 1,3082 bis 1,3188 Dollar.

Lesen Sie auch