Europas Börsen im Verlauf mehrheitlich etwas höher

Die Leitbörsen in Europa zeigten im Verlauf überwiegend etwas höher. Der Euro-Stoxx-50 stand gegen 11.30 Uhr mit einem Plus von 0,11 Prozent bei 3.191,03 Punkten.

Als wichtigster Konjunkturindikator am Freitag stand der Geschäftsklimaindex für Deutschland des ifo-Instituts auf der Agenda. Im Mai trübte sich die Stimmung etwas stärker als von Experten vermutet ein. Das Barometer fiel um 0,8 Punkte auf 110,4 Zähler. Der ifo-Chef Hans-Werner Sinn kommentierte, dass die deutsche Wirtschaft wohl eine Verschnaufpause einlege. Der deutsche Leitindex zeigte sich nach der Veröffentlichung stark und kletterte gegen 11.00 Uhr sogar auf ein neues Tageshoch.

Im Alstom-Übernahmepoker hat General Electric die Frist für das vorgelegte Angebot verlängert. Die Amerikaner teilten mit, dass auf Wunsch der französischen Regierung die Verlängerung bis zum 23. Juni erfolgt ist. Bis Ende kommender Woche soll Siemens sein Angebot vorgelegt haben. Die Alstom-Aktie reduzierte sich um 0,89 Prozent auf 28,48 Euro.

Der französische Verteidigungs-, Luft- und Raumfahrtkonzern Thales verkündete, dass das Unternehmen in exklusiven Verhandlungen mit Alcatel-Lucent zur Übernahme der Kommunikations- und Internetsicherheitsparte stehe. Die Thales-Aktie kletterte nach dieser Bekanntgabe um 0,70 Prozent nach oben. Die Titel von Alcatel-Lucent stiegen etwas deutlicher um 2,00 Prozent.