Europas Börsen im Verlauf ohne klare Richtung - IBEX-35 minus 2,6%

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch im Verlauf ohne klare Richtung tendiert. Der Euro-Stoxx-50 gab bis 13.30 Uhr um geringfügige 0,09 Prozent auf 2.304,27 Punkte nach. Besonders kräftig unter Druck stand der spanische IBEX-35, er gab 2,59 Prozent auf 6.829,00 Stellen nach.

Nach festem Start gaben die europäischen Börsen im Vormittagsverlauf ihre Gewinne nach und nach ab und tauchten zum Teil in die Verlustzone ab. Eingeleitet wurde der Stimmungswechsel von enttäuschenden Einkaufsmanagerdaten aus der Eurozone. In der Früh hatten noch positive Daten aus den USA und China für einen festen Start nach dem gestrigen Feiertag gesorgt.

Auf Unternehmensseite standen einige Quartalsbilanzen im Blick. In Zürich notierten die Titel der Großbank UBS nach Zahlen weiterhin mit einem kräftigen Aufschlag von 4,15 Prozent. Indes ließ die Zahlenvorlage des dänischen Windanlagenbauers Vestas Wind Systems die Aktie in Kopenhagen um 8,73 Prozent einbrechen.

Lesen Sie auch