Europas Börsen schließen einheitlich sehr fest

Die europäischen Leitbörsen sind am Montag einheitlich mit deutlichen Kursgewinnen in die neue Handelswoche gestartet. Der Euro-Stoxx-50 legte 2,23 Prozent auf 2.239,30 Zähler zu. Der Aktienmarkt in London blieb feiertagsbedingt geschlossen.

Marktteilnehmer berichteten von einer positiven Reaktion der Aktienmärkte auf die Rede von US-Notenbankchef Bernanke vom Freitag. Bernanke hatte angedeutet, dass die US-Wirtschaft derzeit zwar nicht so schwach ist, dass sie sofort mit frischem Geld gestützt werden müsste. Allerdings verfüge die Notenbank über eine Reihe von Instrumenten zur Stimulierung der Wirtschaft, hieß es weiter. Die Fed sei vorbereitet, um diese Instrumente bei Bedarf zu nutzen.

Am Nachmittag konnten die meisten Indizes ihre Aufschläge angesichts von besser als erwartet ausgefallenen US-Konjunkturdaten noch ausweiten. Ein Sektorvergleich zeigte alle Branchen im grünen Bereich. Die deutlichsten Zugewinne gab es bei den Versorgern, Banken und Versicherern zu verzeichnen.

Mehr dazu