Europas Börsen zu Mittag mehrheitlich freundlich

Die europäischen Aktienmärkte haben am Dienstag zu Mittag mehrheitlich freundlich tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 0,35 Prozent auf 2.348,59 Punkte zu. Nach einem verhaltenen Start haben die europäischen Börsen ihren Aufwärtstrend mehrheitlich fortsetzen können.

Zwar wurden die jüngsten Unternehmenszahlen am Markt überwiegend negativ aufgenommen. Doch die anhaltenden Hoffnungen auf Wachstumsimpulse durch die Notenbanken in Europa und den USA drängten diese ebenso in den Hintergrund wie die anhaltend rekordhohe Arbeitslosenquote in der Eurozone, hieß es von Marktbeobachtern zur Begründung. Im weiteren Verlauf sollten die in den USA anstehenden Konjunkturdaten für zusätzliche Impulse sorgen.

In einem Branchenvergleich zählten die defensiven Pharmatitel weiterhin zu den Favoriten der Anleger: Im Stoxx Europe 600 legte der entsprechende Subindex um 0,44 Prozent zu. Dagegen ging es für die Bankenwerte nach enttäuschenden UBS-Zahlen am Ende der Branchenübersicht um 0,90 Prozent bergab.

Lesen Sie auch