Europas Leitbörsen am frühen Nachmittag weiterhin freundlich

Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstagnachmittag mit festeren Kursen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 0,45 Prozent auf 2.842,09 Punkte zu. Auf Unternehmensseite beherrschen weiterhin Quartalsergebnisse das Geschehen an den Börsen.

Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstagnachmittag mit festeren Kursen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 0,45 Prozent auf 2.842,09 Punkte zu. Auf Unternehmensseite beherrschen weiterhin Quartalsergebnisse das Geschehen an den Börsen.

In Frankfurt rückten Daimler mit Zahlen zum dritten Quartal in den Fokus. Trotz starker Ergebnisse und einer Anhebung der Gewinnprognose gaben die Papiere nach einem kräftigen Kurssprung nach und notierten am frühen Nachmittag mit einem Minus von 0,67 Prozent bei 47,30 Euro.

In einem gut gesuchten Telekom-Sektor legten die Papiere der France Telekom nach der Vorlage von Ergebnissen um 2,91 Prozent auf 17,17 Euro zu. Übertroffen wurden sie im Euro-Stoxx-50 lediglich von Deutsche Telekom-Titel, die einen Aufschlag von 2,96 Prozent auf 10,43 Euro verzeichnen konnten.

Royal Dutch zogen 0,57 Prozent auf 22,79 Euro an. Der Ölkonzern konnte im dritten Quartal von gestiegenen Öl- und Gaspreisen profitieren.