Europas Leitbörsen am Nachmittag mehrheitlich gut behauptet

Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag zu Mittag mit mehrheitlich gut behaupteten Kursen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 0,27 Prozent auf 2833,82 Punkte zu.

Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag zu Mittag mit mehrheitlich gut behaupteten Kursen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 0,27 Prozent auf 2833,82 Punkte zu.

Im Blickpunkt steht der EU-Gipfel. Der Wunsch nach einem permanenten Krisenmechanismus für schuldengeplagte Mitgliedsstaaten besteht. Auch das mögliche neue Rating Spaniens verursacht Nervosität. Händlern zufolge herrsche Zurückhaltung auf den Märkten. Im Branchenvergleich innerhalb des EuroStoxx-50 waren vor allem Automobilwerte und Titel aus dem Einzelhandelssektor unter den wenigen Gewinnern. Finanztitel fanden sich auf den Verkaufslisten wieder.

Im DAX büßten Beiersdorf-Aktien 0,13 Prozent auf 41,14 Euro ein. Negative Analystenstimmen begleiteten den Einbruch. Unicredit und Credit Suisse stuften ihr Anlagevotum herunter, Morgan Stanley sowie die Commerzbank senkten ihre Kursziele, nachdem der Kosmetikhersteller eine geringere Profitabilität vorhergesagt hatte.