Europas Leitbörsen pendeln im Frühhandel um Vortagesschlusskurse

Die Leitbörsen in Europa haben am Donnerstag im frühen Handel um ihren Vortagesschluss gependelt. Unterstützung komme vom zunehmenden Optimismus, dass der Deutsche Bundestag einer Erhöhung der Garantien für den Euro-Rettungsschirm zustimmen werde, hieß es.

Die abschließenden Beratungen im Deutschen Bundestag über eine Ausweitung der Euro-Hilfen haben inzwischen begonnen. Mit dem Abstimmungsergebnis wird gegen Mittag gerechnet. Eine Mehrheit des Parlaments für eine Stärkung des Rettungsfonds EFSF gilt mittlerweile als sicher.

Zu den Gewinnern zählten die zuletzt schwer gebeutelten Bankenwerte. BNP Paribas gehörten mit plus 1,96 Prozent zu den Spitzenwerten. Auch Unicredit, Intesa SanPaolo, Credit Agricole und ING legten zu.

Hennes & Mauritz (H&M) stiegen nach Vorlage von Quartalszahlen des Modekonzerns um 3,83 Prozent auf 203,30 schwedische Kronen.

Lufthansa gewannen 0,56 Prozent auf 9,898 Euro an Höhe.

Lesen Sie auch