Europas Leitbörsen überwiegend leichter

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch zu Mittag überwiegend leichter tendiert. Der Euro-Stoxx-50 gab 0,09 Prozent ab.

Eine unerwartet schwache Nachfrage nach zehnjährigen deutschen Bundesanleihen hat die europäischen Aktienmärkte nach Händleraussagen belastet. Bei einer Auktion neuer zehnjähriger Staatsanleihen aus Deutschland war die Nachfrage überraschend schwach ausgefallen.

Auch die anhaltenden Sorgen um eine Rezession der Weltwirtschaft hätten die Kurse ins Minus gedrückt, sagten Händler.

Mit Blick auf einzelne Branchen ragten die Automobilaktien besonders negativ hervor. Aber auch fast alle anderen Branchenindizes verbuchten Verluste. Lediglich Chemiewerte und Titel aus der Gesundheitsbranche legten im Schnitt moderat zu.

Angesichts der anhaltend trüben Stimmung notierten auch die besonders konjunkturempfindlichen Rohstoffwerte erneut deutlich im Minus. So fielen in London Rio Tinto, Fresnillo und Vedanta um etwa zwei Prozent.

Lesen Sie auch