Europas Leitbörsen zu Mittag einheitlich im Plus

Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag im Mittagshandel weiter einheitlich höher tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 0,52 Prozent auf 2.503,41 Punkte zu.

Im Verlauf standen bisher kaum impulsgebende Nachrichten von Konjunkturseite an, weshalb der Fokus auf Konzernbilanzen lag, hieß es von Händlern. Impulse sind im Verlauf noch aus den USA zu erwarten. Dort werden die Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter und die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe veröffentlicht

Weiterhin an der Indexspitze im Euro-Stoxx-50 lagen Unilever, die 3,70 Prozent auf 28,75 Euro anzogen. Der Verbrauchsgüterkonzern übertraf mit seiner Bilanz für das dritte Quartal die Erwartungen. Ebenfalls klar befestigt notierten zu Mittag Sanofi (plus 2,60 Prozent), AXA (plus 2,24 Prozent) und - auch nach starken Quartalszahlen - BASF (plus 2,04 Prozent).

Größter Verlierer im Euro-Stoxx-50 waren die Titel von Daimler, sie verbilligten sich um 3,08 Prozent auf 36,66 Euro.