Europas Leitbörsen zu Mittag uneinheitlich

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag zu Mittag mit uneinheitlichen Kursen tendiert. Der DAX in Frankfurt notierte nach Zugewinnen im Frühhandel mit 5.944,07 Punkten und einem Minus von 0,45 Prozent. Der Euro-Stoxx-50 fiel um 0,42 Prozent auf 2.327,60 Punkte.

Zu den Favoriten gehörten am Montag in einem Branchenvergleich die Minenwerte, die von steigenden Metallpreisen profitierten. Der Teilindex Stoxx 600 Basic Resources kletterte als unangefochtener Spitzenreiter in der Sektorwertung um 3,19 Prozent.

Der Bankensektor stand im Zuge der Schuldenkrise in der Eurozone weiter im Blickpunkt der Anleger. Der Teilindex Stoxx 600 Banks stieg zur Mittagszeit um 1,22 Prozent. Die Einzelwerte zeigten sich dagegen wechselhaft. BNP Paribas schnellten beispielsweise im Frühhandel zunächst um mehr als 6 Prozent hoch, drehten aber um Mittag mit 0,44 Prozent ins Minus bei 31,64 Euro. Societe Generale dagegen waren der zweitbeste EuroStoxx-Wert. Sie kletterten um 1,42 Prozent auf 19,24 Euro.