Europas Leitbörsen zur Eröffnung etwas höher

Die Leitbörsen in Europa haben am Montag im frühen Handel mit mehrheitlich höheren Kursen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 stieg leicht um 0,35 Prozent auf 2.831,58 Punkte.

Die Leitbörsen in Europa haben am Montag im frühen Handel mit mehrheitlich höheren Kursen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 stieg leicht um 0,35 Prozent auf 2.831,58 Punkte.

Für leichte Nervosität am Markt sorgten erneute Spannungen auf der koreanischen Halbinsel, berichteten Händler. Darüber hinaus behindere die aufgrund der Vorweihnachtszeit schwache Handelsaktivität größere Kursgewinne. Von Unternehmensseite präsentierte sich die Nachrichtenlage eher dünn.

In Frankfurt waren Autowerte gut gesucht. Volkswagen legten 2,09 Prozent auf 124,35 Euro zu. Das Unternehmen erwartet für das kommende Jahr eine Steigerung der Umsätze in China um 10 bis 15 Prozent. BMW verteuerten sich um 0,95 Prozent auf 62,54 Euro. Verluste mussten hingegen europäische Fluglinien verbuchen. Händler verwiesen auf die witterungsbedingten Flugausfälle. Lufthansa-Titel notierten im frühen Handel bei minus 1,46 Prozent auf 16,50 Euro, British Airways tendierten um 2,85 Prozent schwächer bei 262,5 Pence.