Europas Leitbörsen zur Eröffnung mehrheitlich leichter

Die Leitbörsen in Europa haben am Mittwoch im frühen Handel mehrheitlich etwas leichter tendiert. Der Euro-Stoxx-50 verringerte sich um 2,76 Einheiten oder 0,10 Prozent auf 2.874,23 Punkte.

Die Leitbörsen in Europa haben am Mittwoch im frühen Handel mehrheitlich etwas leichter tendiert. Der Euro-Stoxx-50 verringerte sich um 2,76 Einheiten oder 0,10 Prozent auf 2.874,23 Punkte.

Die Nachrichtenlage bleibt weiterhin dünn und auch die Vorgaben aus Übersee konnten nicht für klare Impulse sorgen. Am Nachmittag könnten US-Wirtschaftsdaten für Bewegung sorgen.

Unter den Einzeltitel kamen unter anderem Adidas-Aktien unter Druck, die von der schwachen Vortags-Performance der Nike-Aktien an den US-Börsen belastet wurden. Der US-Wettbewerber konnte zwar gute Geschäftszahlen vorlegen, vermeldete aber schwache Bestelleingänge für Dezember bis April. Adidas verloren am DAX-Ende 2,18 Prozent auf 50,29 Euro.

In Paris machten die Papiere von Hermes auf sich aufmerksam, nachdem der Luxusgüter-Hersteller LVMH die Hermes-Beteiligung auf über 20 Prozent aufgestockt hatten. Hermes-Aktien gewannen in Paris 3,61 Prozent auf 162,30 Euro hinzu.