Börse Tokio schließt etwas leichter

Artikel teilen

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag den Handel mit etwas leichteren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index fiel 0,27 Prozent auf 10.187,11 Zähler und hat damit auf dem tiefsten Stand seit fünf Wochen geschlossen. Vor den US-Arbeitsmarktdaten hätten sich die Investoren mit Aktienkäufen zurückgehalten, sagten Händler.

Die Aktien von Daiwa Securities Group fielen um 6,1 Prozent. Händler verwiesen auf Berichte, das seit zehn Jahren bestehende Joint Venture mit Sumitomo Mitsui Financial (SMFG) stehe vor dem Aus. Die Aktien von SMFG fielen um 2,1 Prozent.

Der Kurs von Toshiba sank um 2,3 Prozent. Laut Medienberichten erwägt der Konzern die Übernahme einer Sparte der französischen Areva für mehr als 500 Mrd. Yen (5,4 Mrd. Dollar).

Aktien der Exportwerte legten hingegen zu. Kyocera stiegen nach Vorlage der überraschend guten amerikanischen Einzelhandelsdaten um 2,2 Prozent. Honda Motor kletterten um 1,6 Prozent.

OE24 Logo