Euro am Nachmittag etwas fester

Euro am Nachmittag etwas fester

Gut behauptet gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Donnerstag und ebenfalls etwas höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Freitagnachmittag.

Laut einem Marktteilnehmer suche der Markt noch seine Richtung, "die er noch nicht gefunden hat". Der Euro konnte zuletzt die Marke von 1,2800 Dollar nicht überspringen. Nach unten liege ein wichtiger Punkt bei 1,2675 Dollar. Sollte dieser unterschritten werden, seien weitere Tiefstände des Euro möglich, so ein Händler.

Das Hauptaugenmerk liege aktuell auf dem Pfund, das gegenüber dem Euro mit massiven Abschlägen von drei Prozent tendiert. Die Märkte hatten auf ein klares Ergebnis gehofft und zeigten sich in Folge über den Wahlausgang nicht erfreut, hieß es. Der Wahlsieger der Konservativen, David Cameron, wird in Kürze vor die Presse treten, was am Markt aufmerksam verfolgt werden wird, so ein Händler.

Alle anderen Währungen präsentierten sich im Vergleich zum Frühhandel nur wenig verändert. "Die Leute sind nervös, die Liquidität ist zeitweise sehr gering", sagte ein Händler.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,2746 (zuletzt: 1,2727) USD festgestellt und liegt damit 11,52 % oder 0,1660 Einheiten unter dem Ultimowert 2009 von 1,4406 USD. Der Richtkurs des britischen Pfund zum Euro wurde mit 0,8681 (0,8430) GBP, jener des Schweizer Franken mit 1,4144 (1,4132) CHF und jener des japanischen Yen mit 117,84 (119,34) JPY fixiert. Heute früh notierte der Dollar mit 1,2693 und der Yen mit 116,61 Einheiten gegen den Euro.

Der Euro bewegte sich heute im europäischen Handel in einer Bandbreite von 1,2586 bis 1,2799 USD. Die Parität Dollar-Yen notierte heute etwa um 14.30 Uhr bei 92,49 im Mittel (zuletzt: 93,67). Der Notenkurs des US-Dollar wurde heute von den Banken im Mittel mit 1,2745 (zuletzt: 1,2745) Euro gestellt.

Für die tschechische Krone wurde heute von der EZB ein Richtwert von 25,976 (25,968) CZK für einen Euro und für den ungarischen Forint von 281,60 (279,42) HUF je Euro ermittelt.

Im Londoner Goldhandel wurde heute der Goldpreis im Vormittagshandel im Fixing je Feinunze (31,10 Gramm) mit 1.199,60 Dollar (nach zuletzt 1.185,25 im Nachmittags-Fixing am Donnerstag) ermittelt.

Mehr dazu