Athen: Referendum über Euro-Ausstieg?

Premier überlegt

Athen: Referendum über Euro-Ausstieg?

Laut griechischen Medienberichten soll das Volk bald abstimmen.

Griechenlands Ministerpräsident Giorgos Papandreou erwägt einem Pressebericht zufolge einen Volksentscheid über den Verbleib in der Eurozone. Damit könnte Papandreou auf den steigenden Druck von Gläubigern und Demonstranten reagieren und eine Stärkung der Regierung bei der Bewältigung der Schuldenkrise erreichen, berichtete die Zeitung Kathimerini am Dienstag auf ihrer englischsprachigen Internetseite. In den kommenden Tagen solle das Parlament über einen Gesetzesvorschlag beraten, der den Weg für ein solches Referendum ebnet, hieß es unter Berufung auf nicht näher bezeichnete Kreise.

Dem Blatt zufolge hatte Papandreou einen Volksentscheid bisher abgelehnt. Mittlerweile sei er aber der Auffassung, dass ein derartiger Schritt der Regierung Rückendeckung für ihren Sparkurs geben könnte. Das Kabinett sei gespalten. Auf dem Krisentreffen am Sonntag hätten manche Minister für drastische Schritte wie vorgezogene Wahlen plädiert. Andere hingegen wollten ein Referendum oder Neuwahlen vermeiden.