Handelskonzern Carrefour erwartet weniger Gewinn

Europas größter Handelskonzern Carrefour hat wegen eines schwachen Europa-Geschäfts im ersten Halbjahr operativ weniger verdient und erwartet jetzt auch im Gesamtjahr einen Gewinnrückgang. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis werde 2011 voraussichtlich um rund 15 Prozent sinken, teilte Carrefour am Mittwoch mit.

In der ersten Jahreshälfte verbuchte Carrefour einen Rückgang bei dieser Kennziffer von 22 Prozent auf 772 Mio. Euro. Der Konzern machte dafür neben der Schwäche auf seinem Heimatmarkt Frankreich auch die Entwicklung in Ländern wie Griechenland oder Italien verantwortlich.

Zwar sei es Carrefour gelungen, in den Schwellenländern zuzulegen und so den Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahr zu steigern. Insgesamt seien die Ergebnisse für das erste Halbjahr aber nicht zufriedenstellend, sagte Carrefour-Chef Lars Olofsson laut Mitteilung.