Milliardendeal: Foster's akzeptiert Übernahmeangebot von SABMiller

Der australische Brauereikonzern Foster's hat ein verbessertes Übernahmeangebot seines britischen Konkurrenten SABMiller im Wert von 9,9 Mrd. Australischen Dollar (7,4 Mrd. Euro) akzeptiert. Die Übernahme könne bis Ende 2011 abgeschlossen sein, wenn die Aktionäre zustimmten, teilte SABMiller am Mittwoch mit.

Es gelang nun im zweiten Anlauf: Zuvor hatten die Briten 9,51 Mrd. Dollar geboten. SABMiller bietet den Anlegern nun 5,10 Dollar pro Aktie. "Das Angebot spiegelt den Wert dieser ikonenhaften australischen Firma, seiner Marken und Angestellten wider", erklärte Foster's-Vorstand David Crawford.

SABMiller hatte bereits im Juni und im August für Foster's geboten. Das Management wies das erste Offert aber als zu niedrig zurück. Im August erneuerten die Briten ihr Angebot unverändert. SABMiller ist mit Marken wie Pilsner Urquell, Grolsch und Miller einer der größten Brauereikonzerne der Welt. Foster's hält die größten australischen Brauereien Carlton und United Breweries.