Raiffeisen Bank International mit Milliardenanleihe - Stark gekauft

Die Raiffeisen Bank International (RBI) meldet einen Erfolg bei der ersten unbesicherten Anleihe einer österreichischen Bank seit über zwei Jahren. Ihre erstrangige Festzinsanleihe über 1 Mrd. Euro war schnell ausverkauft. Binnen weniger Stunden sei die Emission um mehr als 50 Prozent überzeichnet gewesen. Rund zwei Drittel des Volumens wurden in Österreich und Deutschland verkauft, hieß es.

Der Emissionspreis wurde mit 145 Basispunkten über Mid-Swaps am unteren Ende der ursprünglichen Preisindikation festgesetzt; der Kupon beträgt 3,625 Prozent, die Laufzeit drei Jahre. Emissionsbanken waren die DZ Bank, die Deutsche Bank, die HSBC und die RBI selbst. Laut Finanzvorstand Martin Grüll war die Anleihe niedriger bepreist als Emissionen von Banken mit vergleichbarem Rating.

Die RBI hat aktuell folgende Langfrist-Ratings: A1 (Moody's), A (Standard & Poor's ) und A (Fitch). Die Mehrzahl ihrer Investoren stammt aus Westeuropa.

Lesen Sie auch