Rosenbauer im ersten Halbjahr mit weniger Gewinn und mehr Umsatz

Der Feuerwehrausrüster Rosenbauer erzielte im ersten Halbjahr weniger Gewinn und mehr Umsatz. Das operative Ergebnis (Ebit) sank um 16 Prozent auf 11,8 Mio. Euro, das Vorsteuerergebnis (EBT) um 17 Prozent auf 11,9 Mio. Euro und das Periodenergebnis um 17 Prozent auf 9,5 Mio. Euro. Der Umsatz stieg um 14 Prozent auf 270,7 Mio. Euro.

Der Auftragseingang blieb stabil bei 280,3 (281,5) Mio. Euro. Der Auftragsbestand habe mit 715,8 Mio. Euro per Ende Juni 2012 (Ende Juni 2011: 447,5 Mio. Euro) ein All-Time-High erreicht.

Im Ausblick heißt es, dass der Wachstumskurs im laufenden Geschäftsjahr 2012 nach dem Konsolidierungsjahr 2011 mit einem erwarteten Umsatz von 600 Mio. Euro fortgesetzt werde. Das Management strebe ein Ergebnis von mehr als 40 Mio. Euro an. Insgesamt sei mit einer schwächeren Ebit-Marge zwischen 6 und 7 Prozent zu rechnen, nach 7,7 Prozent 2011. Im Vorjahr lag der Umsatz bei 541,6 Mio. Euro, das Ebit bei 41,6 Mio. Euro und das EBT bei 40,3 Mio. Euro.

Lesen Sie auch