Sanochemia: Ratingagentur sieht Verschlechterung

Die deutsche Ratingagentur Creditreform Rating AG rechnet für das börsenotierte Pharmaunternehmen Sanochemia im laufenden Geschäftsjahr 2013/14 mit einer Verschlechterung wesentlicher Finanzkennzahlen. Grund dafür sei die merklich eingetrübte Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr, die sich auf die Ertragslage auswirken dürfte. Das bisherige Rating von "BB" wird auf "BB (watch)" angepasst.

"Wir erwarten insofern auch zum Geschäftsjahresende eine negative Abweichung vom geplanten Budget für das Geschäftsjahr 2013/2014", so die von der deutschen Finanzaufsicht anerkannte Ratingagentur in ihrem Rating Update, dass Sanochemia auf der Homepage veröffentlichte.

Aufgrund der ungünstigen Entwicklung, geht die Ratingagentur von einer Verschlechterung "wesentlicher, ratingrelevanter Financials" aus. Das Rating der Sanochemia stehe damit in Erwartung von negativen Auswirkungen dieser Effekte unter "verstärkter Beobachtung". Das neue Rating gilt bis 10. Oktober. Die im Rahmen des Monitorings eingereichten Unterlagen werden derzeit ausgewertet, heißt es weiter.

Sanochemia hatte sich im Oktober 2013 erstmals einem Firmenrating unterzogen. Die Creditreform Rating AG bewertete die Österreicher, die an der Frankfurter und an der Wiener Börse notieren, mit der Note "BB". Das entspricht einer "befriedigenden" Bonität, das Insolvenzrisiko sei im "mittleren" Bereich, hieß es.

Lesen Sie auch