Sanochemia schloss EU-Zulassung für Tier-Schmerzpräparat Alvegesic ab

Das börsenotierte Pharma-Unternehmen Sanochemia konnte das EU-Zulassungsverfahren für sein Tier-Schmerzpräparat Alvegesic erfolgreich abschließen. In fast allen Mitgliedsstaaten, die am Mutual Recognition Procedure (MRP) beteiligt waren, seien die landesspezifischen Marktzulassungen umgesetzt.

Damit sei der Weg zur europaweiten Vermarktung von Sanochemias derzeit wichtigstem Veterinärprodukt geebnet, erklärte das Unternehmen am Mittwoch in einer Aussendung.

In Österreich ist das speziell für Pferd, Hund und Katze zum postoperativen Einsatz gedachte Präparat seit 2005 zugelassen. Alvegesic und das zweite Hauptpräparat Carofertin (zur Fertilitätssteigerung bei Rind und Schwein) würden 2011/12 bei Umsatz und Ergebnis bereits deutlich zum Segmentwachstum beitragen.