Semperit erhöht Dividende für 2010 auf 1,25 Euro

Die Semperit AG wird der Hauptversammlung für 2010 eine Dividende von 1,25 Euro je Aktie vorschlagen, 2009 waren 1,15 Euro ausgeschüttet worden. Ansonsten hat das Unternehmen die am 17. Februar veröffentlichten vorläufigen Zahlen bestätigt: Der Umsatz stieg um 17,2 Prozent auf 689,4 Mio. Euro, der operative Gewinn (Ebit) um 18,3 Prozent auf 82,3 Mio. Euro und der Jahresüberschuss um 16,9 Prozent auf 45,4 Mio. Euro.

Wie bereits im Herbst angekündigt, wird der langjährige Vorstandsvorsitzende Rainer Zellner mit der Hauptversammlung aus dem Unternehmen ausscheiden. Ihm folgt der frühere RHI-Chef Thomas Fahnemann nach, der seit 1. Dezember 2010 stellvertretender Generaldirektor ist.

Für 2011 erwartet Semperit "eine von allen Divisionen getragene, zufriedenstellende Geschäftsentwicklung". Angesichts steigender Rohstoffpreise seien jedoch "die rasche Anpassung der Verkaufspreise und weitere Maßnahmen zur Kostensenkung" nötig.