Semperit: Mehr Umsatz und Gewinn im Auftaktquartal

Die börsenotierte Semperit-Gruppe hat im Auftaktquartal (bis 31.3.2013) Umsatz und Ergebnis gesteigert. Der Umsatz stieg "trotz eines schwierigen Marktumfelds" um 6,6 Prozent von 201,8 auf 215,2 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis (EBIT) kletterte um 13,5 Prozent von 16,5 auf 18,8 Mio. Euro. Das Ergebnis nach Steuern (Nettogewinn) wurde um 7,5 Prozent von 11,6 auf 12,5 Mio. Euro angehoben, teilte das Unternehmen am frühen Dienstagvormittag ad hoc mit.

Der Gewinn je Aktie stieg von 0,56 im Vorjahresquartal auf 0,60 Euro. Belastet wurde das Ergebnis durch Finanzaufwendungen, die sich von 0,07 Mio. im Vorjahreszeitraum auf 0,7 Mio. verzehnfacht haben. Das Finanzergebnis verschlechterte sich von minus 1,4 Mio. auf minus 3,0 Mio. Euro. Trotz schwieriger Konjunkturlage habe man das "stärkste Startquartal in der Unternehmensgeschichte" erzielt, heißt es in der Aussendung.

Die Analysten hatten im Schnitt einen etwas höheren Umsatz (218,1 Mio.) erwartet, jedoch auch einen etwas niedrigeren Nettogewinn (11,3 Mio.).