US-Börsen etwas höher erwartet

Der US-Aktienmarkt dürfte am Donnerstag etwas freundlicher in den Handel starten. Nach dem weitgehend ereignisarmen Handel in Europa erwarten die Anleger auch in den Vereinigten Staaten zwischen den Feiertagen einen weiter ruhigen Handel. Dünne Umsätze dürften weiter das Bild prägen.

Die Auktionen von italienischen Staatsanleihen hatte am Morgen auch dem Handel in Europa keine Impulse liefern können, und auch die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe bewegten die US-Futures kaum. Der Future auf den Dow Jones Industrial lag gut eine dreiviertel Stunde vor Handelsbeginn mit 0,20 Prozent im Plus.

Es werde an den restlichen beiden Tagen des Jahres nicht viel passieren, sagte ein Börsianer. Es könnte zwar zu Kursanstiegen kommen, die Umsätze jedoch seien dünn. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe hatten vorbörslich kaum Impulse verleihen. Sie waren mit 381.000 Anträgen etwas höher ausgefallen als erwartet.

Finanzwerte dürften weiter im Blick der Anleger stehen.

Lesen Sie auch