US-Börsen schließen fester

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Donnerstag mit festeren Kursen geschlossen und damit den dritten Tag in Folge Gewinne verbucht. Nach einer schwachen Eröffnung aufgrund enttäuschender Arbeitsmarktdaten sorgten im Handelsverlauf überraschend gute Zahlen zum US-Häusermarkt für positive Impulse. Der Dow Jones Industrial Index stieg 0,87 Prozent auf 13.204,62 Einheiten.

Auf Unternehmensebene galten neue Quartalsbilanzen als kursbewegend. Die Titel von ExxonMobil gaben um 0,90 Prozent auf 86,07 Dollar nach und schlossen damit an der Sohle des Dow Jones. Der Gewinn je Aktie des Ölkonzerns von 2,00 Dollar im ersten Quartal war hinter der Markterwartung von 2,09 Dollar zurückgeblieben. Dow Chemical gaben nach Zahlen deutliche 3,41 Prozent auf 34,85 Dollar nach. Die Titel des Tabakkonzerns Altria Group befestigten sich hingegen, ebenfalls nach Zahlen, um 0,76 Prozent auf 31,93 Dollar.

Stärkste Werte im Dow Jones waren Wal-Mart (plus 2,77 Prozent) und Chevron (plus 2,28 Prozent).