US-Börsen schließen leicht befestigt

Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag gut behauptet geschlossen. Der Dow Jones befestigte sich leicht um 0,11 Prozent auf 12.922,02 Punkte. Der S&P-500 Index gewann 0,36 Prozent, der Nasdaq Composite Index stieg um 0,60 Prozent. Guten US-Daten standen die anhaltenden Unsicherheiten um Griechenland gegenüber.

Der veröffentlichte monatliche US-Arbeitsmarktbericht war besser als erwartet ausgefallen. Die Zahl der Beschäftigten ist im Februar um 227.000 und damit stärker als erwartet gestiegen, teilte das Arbeitsministerium mit. Die US-Börsen reagierten mit leichten Gewinnen auf die Daten, mussten ihr Plus im Späthandel aber nach neuen Griechenland-Nachrichten wieder teilweise abgeben.

Der Branchenverband ISDA stellte bei dem Griechenland-Schuldenschnitt wegen der geplanten Zwangsumschuldung einzelner Gläubiger ein sogenanntes "Kreditereignis" fest. Damit werden die Credit Default Swaps (CDS) ausgelöst, mit denen sich bestimmte Halter von griechischen Staatsanleihen abgesichert hatten.

Lesen Sie auch