US-Börsen zur Eröffnung etwas fester erwartet

Die US-Aktienmärkte werden zum Handelsstart am Dienstag etwas fester erwartet. Allerdings gaben die US-Futures nach den nicht ganz so gut wie erwartet ausgefallenen US-Einzelhandelsumsätzen zuletzt wieder etwas nach. Der Future auf den Dow Jones Industrial lag eine dreiviertel Stunde vor dem Auftakt aber immer noch mit 0,42 Prozent im Plus.

In den USA waren die Einzelhandelsumsätze im November auf Monatssicht um 0,2 Prozent geklettert, teilte das US-Handelsministerium mit. Experten hatten einen Anstieg um 0,6 Prozent erwartet. Am Abend blicken Investoren auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank. Die Fed dürfte allerdings keine wesentlichen Entscheidungen treffen, erwarten Volkwirte.

Nach den Einzelhandelsumsätzen sollten entsprechende Werte aus diesem Sektor wie Wal-Mart Stores oder Best Buy verstärkt beobachtet werden. Best Buy sackten vorbörslich bereits um fast neun Prozent ab, nachdem der Einzelhändler mit seinem Gewinnausweis zum dritten Quartal die Erwartungen verfehlt hatte.