US-Börsen zur Eröffnung fester erwartet

Die US-Börsen dürften am Freitag vor der Veröffentlichung wichtiger US-Konjunkturdaten fester in den letzten Handelstag der Woche starten. Der Future auf den Dow Jones stieg rund eine Stunde vor dem Börsenstart um 0,71 Prozent auf 12.052 Punkte. Der Future auf den Nasdaq 100 legte um 0,65 Prozent zu.

Nach der Einigung zwischen Frankreich und Deutschland auf eine Lösung in der Griechenland-Krise sei die Sorge der Investoren vor einer Eskalation an den Finanzmärkten etwas in den Hintergrund getreten, meinten Händler. Die Investoren würden daher wieder verstärkt US-Konjunkturdaten im Blick haben. Für Impulse dürfte damit der zur Veröffentlichung anstehende Konsumklimaindex der Universität von Michigan sorgen.

Unter den Einzelwerten dürften die Aktien des kanadischen Blackberry-Herstellers Research in Motion (RIM) im Fokus stehen. Die Papiere mussten bereits vorbörslich starke Verluste verkraften, nachdem RIM am Vortag nach Börsenschluss einen enttäuschenden Ausblick geliefert hatte.

Lesen Sie auch