US-Börsen zur Eröffnung leicht im Minus

Artikel teilen

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Montag kurz nach Handelsbeginn mit leichteren Kursen tendiert. Bis 15.50 Uhr MEZ fiel der Dow Jones Industrial Index 23,61 Einheiten oder 0,21 Prozent auf 11.358,48 Zähler.

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Montag kurz nach Handelsbeginn mit leichteren Kursen tendiert. Bis 15.50 Uhr MEZ fiel der Dow Jones Industrial Index 23,61 Einheiten oder 0,21 Prozent auf 11.358,48 Zähler.

Nach den am Sonntagabend gefallenen Aussagen von Fed-Chef Ben Bernanke, zeigten sich die Anleger zu Handelsbeginn ernüchtert, hieß es aus Händlerkreisen. Bernanke erklärte in einem Interview, dass es vier oder fünf Jahre dauern könnte, bis sich in den USA die Lage auf dem Arbeitsmarkt normalisiert hat. Angesichts der schwächelnden Wirtschaftserholung und der hohen Arbeitslosigkeit sei eine weitere geldpolitische Lockerung "gewiss möglich", meinte der Zentralbanker weiter.

Bank of America (minus 0,25 Prozent auf 11,83 Dollar) und Morgan Stanley (minus 0,12 Prozent auf 25,61 Dollar) wurden durch einen Kommentar von Nomura Holdings belastet. Human Genome Sciences fielen 1,21 Prozent auf 25,29 Euro, nachdem bekannt wurde, dass sich die Zulassung eines Medikaments verspäten könnte.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo