US-Börsen zur Eröffnung mit Gewinnen

Artikel teilen

Die US-Börsen haben am Dienstag kurz nach Handelsbeginn mit Gewinnen tendiert. Bis gegen 15.50 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index um 83,45 Einheiten oder 0,51 Prozent auf 16.532,19 Zähler.

Trotz etwas unter den Erwartungen gebliebener Daten vom US-Häusermarkt zog die Wall Street im Frühhandel an. Starke Unternehmenszahlen von Sprint und Merck & Co sorgten hingegen laut Marktbeobachtern für ein positives Sentiment. Von Konjunkturseite steht im Verlauf noch das Verbrauchervertrauen des Conference Board auf der Agenda. Nachbörslich berichten zudem Ebay und Twitter über ihren Geschäftsverlauf im ersten Quartal.

Der US-Pharmakonzern Merck & Co hat das erste Quartal dank Kosteneinsparungen mit einem Gewinnplus abgeschlossen. Der Überschuss stieg um 7 Prozent auf 1,7 Mrd. Dollar, wie der Konzern am Dienstag in Whitehouse Station im US-Bundesstaat New Jersey mitteilte. Details zum Verkauf seiner Sparte für rezeptfreie Medikamente nannte Merck & Co nicht. Medienberichten zufolge ist unter anderem der Leverkusener Bayer-Konzern daran interessiert. Die Pharma-Titel stiegen im Frühhandel 3,00 Prozent.

Sprint kletterten 6,59 Prozent. Besser als gedacht fiel das jüngste Zahlenwerk des Telekomkonzerns aus. Der US-Mobilfunker hob zudem seine Jahresprognose an, was den Aktien Auftrieb gab. Der Umsatz des Konzerns stieg in den ersten drei Monaten im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum auch dank Zukäufen um knapp ein Prozent auf 8,88 Milliarden Dollar.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo