Verbund-Beteiligung Sorgenia eröffnete Gaskraftwerk in Italien

Die italienische Stromgesellschaft Sorgenia, an dem der österreichische Verbund einen 45-prozentigen Anteil hält, wächst kräftig. Das Unternehmen hat ein Gaskraftwerk im lombardischen Lodi mit einer Kapazität von 800 Megawatt eingeweiht, für das 450 Mio. Euro investiert wurden.

Das Gaskraftwerk, das den modernsten Standards entspricht und jährlich 2,5 Mrd. Kwh Strom produzieren wird, wurde in Anwesenheit des italienischen Umweltministers Corrado Clini eröffnet, berichtete Sorgenia.

Das Gaskraftwerk erstreckt sich auf einer Fläche von 150.000 Quadratmeter und beschäftigt 50 Personen. Zwei Jahre lang dauerten die Bauarbeiten, mit denen der italienische Konzern Ansaldo Energia beauftragt wurde. Insgesamt zwei Mrd. Euro hat Sorgenia seit seiner Gründung im Jahr 1999 investiert.

Lesen Sie auch