US-Verbraucherpreise sinken im Juni um 1,4 Prozent

Die Verbraucherpreise in den USA sind im Juni so stark gesunken wie seit fast sechs Jahrzehnten nicht mehr. Sie fielen um 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das Arbeitsministerium in Washington mitteilte. Das ist der stärkste Rückgang seit Jänner 1950. Analysten hatten jedoch mit einem noch stärkeren Rückgang um 1,5 Prozent gerechnet.

Vor allem Energie verbilligte sich. Kraftstoffe kosteten über ein Drittel weniger. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Preise um 0,7 Prozent und damit etwas stärker als erwartet.