Wiener Börse am Nachmittag fester

Die Wiener Börse hat sich am Montagnachmittag weiter freundlich gezeigt. Der ATX stieg bis 14.15 Uhr um 0,88 Prozent auf 2.722,41 Punkte. Der Wochenauftakt verlief dabei Händlern zufolge sehr ruhig. Unternehmensnachrichten lagen kaum vor. Die meisten Aktien zeigten sich kaum verändert.

Die Wiener Börse hat sich am Montagnachmittag weiter freundlich gezeigt. Der ATX stieg bis 14.15 Uhr um 0,88 Prozent auf 2.722,41 Punkte. Der Wochenauftakt verlief dabei Händlern zufolge sehr ruhig. Unternehmensnachrichten lagen kaum vor. Die meisten Aktien zeigten sich kaum verändert.

Gesucht waren nach Meldung einer positiven Impfstoff-Studie Intercell und notierten 6,44 Prozent fester bei 17,77 Euro. Der Impfstoffhersteller hatte in der Früh positive Ergebnisse einer Phase-II-Studie mit einem Impfstoff-Kandidaten gegen Krankenhausinfektionen gemeldet. Die Aktie war in Folge bis auf 18,19 Euro gestiegen, fiel dann aber wieder unter die Marke von 18 Euro zurück. Aktienhändlern zufolge dürften einige Anleger den Anstieg für Gewinnmitnahmen genutzt haben.

Gute Nachfrage gab es am frühen Nachmittag auch in Raiffeisen. Die Aktie stieg bei gutem Volumen um 1,91 Prozent auf 42,12 Euro. Die meisten anderen ATX-Schwergewichte zeigten sich nur wenig verändert.