Wiener Börse am Vormittag freundlich

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel bei moderatem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 9.45 Uhr mit 2.734,07 Punkten nach 2.719,89 Einheiten am Freitag errechnet, das ist ein Plus von 14,18 Punkten bzw. 0,52 Prozent.

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel bei moderatem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 9.45 Uhr mit 2.734,07 Punkten nach 2.719,89 Einheiten am Freitag errechnet, das ist ein Plus von 14,18 Punkten bzw. 0,52 Prozent.

In einem uneinheitlichen europäischen Börsenumfeld konnte der ATX im Frühhandel Zugewinne verbuchen. Die Vorgaben von den Übersee-Märkten zeigten ebenfalls kein klares Bild. Für Bewegung sorgten bis dato vor allem einige Unternehmensnachrichten.

So zogen Andritz nach Vorlage von Quartalszahlen kräftig an und gewannen 3,66 Prozent auf 60,10 Euro. Der Anlagenbauer hat seine Gewinne in den ersten drei Quartalen deutlich steigern können. Ein Händler kommentierte die vorgelegten Ergebnisse als "besser als erwartet".

Die Titel des Verbund gaben hingegen 0,49 Prozent auf 27,69 Euro nach. Der Stromkonzern startet seine Kapitalerhöhung im Ausmaß von bis zu einer Mrd. Euro wie erwartet ab Dienstag.