Wiener Börse im Verlauf nur wenig verändert

Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, am Nachmittag bei schwachem Volumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX legte bis 14.15 Uhr um moderate 0,11 Prozent auf 1.998,44 Punkten errechnet.

Der ATX bewegte sich im Verlauf weiterhin nur wenig. Die wie erwartet ausgefallene EZB-Entscheidung, die Leitzinsen im Euro-Raum unverändert zu belassen, lieferte keine Impulse. Der Fokus an den Finanzmärkten sei nun auf die anstehende Pressekonferenz von EZB-Chef Draghi gerichtet.

Keine einheitliche Tendenz gab es in Wien im Finanzbereich zu sehen. Während Erste Group-Titel mit plus 2,72 Prozent auf 14,74 Euro die Spitze auf der Kursliste markierten, gingen Raiffeisen um 0,66 Prozent auf 26,25 Euro zurück.

Gesucht präsentierte sich unter den Schwergewichten auch voestalpine. Die Stahlaktie gewann um 1,44 Prozent auf 21,91 Euro. Wenig veränderten tendierten OMV (minus 0,04 Prozent auf 25,69 Euro) und Telekom Austria (plus 0,19 Prozent auf 7,23 Euro).