Wiener Börse in schwachem Umfeld mit Verlusten

Die Wiener Börse hat am Donnerstag bei geringem Volumen tiefer geschlossen. Der ATX fiel 25,98 Punkte oder 1,33 Prozent auf 1.934,36 Einheiten.

In einem schwachen europäischen Börsenumfeld verbuchte auch der ATX klare Verluste. Das heimische Börsengeschäft lief recht dünn und impulsarm ab. Im Verlauf wurde die Verkaufsstimmung durch die Kursverluste an der Wall Street etwas gestärkt. Der Dow Jones tendierte bereits den 6. Handelstag in Folge mit tieferen Kursen.

Kursrelevante Nachrichten lagen in Wien fast keine vor. Eine Schwäche zeigten unter den heimischen Blue Chips die Aktien von Raiffeisen und OMV. Raiffeisen-Titel schlossen mit einem Kursminus von 3,05 Prozent auf 25,45 Euro, während die Aktie des Öl- und Gasunternehmens um 2,52 Prozent auf 23,64 Euro zurückging.

voestalpine und Verbund verloren jeweils mehr als 2,5 Prozent an Wert. Mit einer negativen Analystenmeinung gingen Wienerberger-Anteilsscheine um 2,34 Prozent auf 7,08 Euro zurück.