Wiener Börse legt klar zu - ATX plus 0,87%

Artikel teilen

Die Wiener Börse ist am Donnerstag mit klaren Kursgewinnen in die Sitzung gestartet. Der ATX legte bis 9.45 Uhr um 0,87 Prozent auf 2.255,65 Punkte zu. Im Gleichschritt mit den europäischen Leitbörsen verzeichnete auch der ATX Gewinne.

International wurden vor allem die jüngsten Aussagen des US-Notenbankchefs positiv aufgenommen. Fed-Chef Ben Bernanke hatte am Vorabend eine Beibehaltung des ultralockeren geldpolitischen Kurses in den USA signalisiert.

Unter den heimischen Einzelwerten konnten sich die OMV-Aktien um 2,49 Prozent auf 33,74 Euro erholen, nachdem die Öltitel zur Wochenmitte um mehr als vier Prozent abgerutscht waren. Telekom Austria gewannen 1,49 Prozent auf 5,11 Euro. Die Schwergewichte voestalpine und Erste Group kletterten jeweils um knapp ein Prozent nach oben. Raiffeisen verbuchten ein Kursplus von 0,43 Prozent.

Wienerberger bauten ein Plus von 0,32 Prozent auf 9,17 Euro. Der Baustoffkonzern stellte die Anleger darauf ein, dass das schlechte Geschäft in der Ziegelsparte in den wichtigen Märkten das Ergebnis im Halbjahr unter die eigenen Ziele gedrückt hat.

Agrana erhöhten sich bei sehr dünnen Umsätzen um 0,19 Prozent. Der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern hat im Quartal weniger Gewinn und mehr Umsatz erzielt. Die hohen Rohstoffpreise würden die Profitabilität belasten, hieß es von Unternehmensseite.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo