Wiener Börse schließt befestigt

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei moderatem Volumen mit befestigten Notierungen beendet. Der ATX stieg 0,99 Prozent auf 2.858,73 Einheiten.

"Heute sahen wir einen Rebound auf die Vortagesverluste", fasste ein Marktteilnehmer das Börsengeschehen in Wien zusammen. Unterstützend wirkte auch eine positive Stimmung an den internationalen Börsen. An der Wall Street kletterte der Dow Jones im Verlauf erstmals seit Sommer 2008 über die psychologisch wichtige Marke von 12.000 Punkten.

Die Aktien der voestalpine zogen um 4,68 Prozent auf 33,42 Euro an, nachdem die Stahlaktie am Dienstag um mehr als vier Prozent abgerutscht war.

Unter den Finanztiteln konnte sich hingegen nur die Erste Group um 2,62 Prozent auf 35,61 Euro erholen. Hier betrug der Kursverlust am Dienstag 4,4 Prozent. Raiffeisen gaben leicht um 0,12 Prozent auf 41,06 Euro nach.

Erneut schwach schlossen AT&S. Die Aktie des steirischen Chipherstellers gab um 2,35 Prozent auf 15,81 Euro nach.