Wiener Börse schließt erneut klar fester

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei durchschnittlichem Volumen mit klar höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 36,86 Punkte oder 1,80 Prozent auf 2.089,17 Einheiten.

Nach verhaltenem Verlauf drehten die europäischen Märkte am Nachmittag wieder deutlicher ins Plus. Marktbeobachter verwiesen zur Begründung vor allem auf die Hoffnung der Investoren auf gute Wachstumsdaten aus China. Auch eine gewisse Entspannung an den Anleihenmärkten in Italien und Spanien wurde genannt. Nur geringe Impulse kamen hingegen von den in Europa und den USA veröffentlichten Konjunkturdaten.

Für Auftrieb beim heimischen Leitindex sorgten vor allem die Zugewinne bei den Bankwerten. So kletterten Erste Group um 3,80 Prozent auf 16,41 Euro und Raiffeisen konnten sich um 4,26 Prozent auf 24,12 Euro verbessern.

Unter den weiteren Indexschwergewichten gewannen voestalpine in einem starken europäischen Rohstoff-Sektor um 3,70 Prozent auf 24,50 Euro. Andritz zogen um 3,78 Prozent auf 75,14 Euro an.

Mehr dazu