Wiener Börse schließt etwas höher

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei moderatem Volumen mit etwas höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 0,44 Prozent auf 2.248,81 Einheiten. Nach weitgehend leichterem Verlauf drehte der ATX am Nachmittag leicht ins Plus.

Das internationale Börsenumfeld startete ohne klare Richtung in die neue Woche. Marktteilnehmer in Wien berichteten von einem sehr ruhigen und umsatzschwachen Geschäft zum Wochenauftakt. Gewinnmitnahmen führten bei einigen Werten zu tieferen Kursen, kommentierte ein Händler.

Die heimischen Bankwerte tendierten uneinheitlich. Während Erste Group ein Plus in Höhe von 1,11 Prozent auf 19,21 Euro verbuchen konnten, gaben Raiffeisen leicht um 0,37 Prozent auf 26,95 Euro nach. Bei den Versicherern zogen Vienna Insurance Group 1,78 Prozent auf 34,97 Euro an und UNIQA kletterten 4,92 Prozent auf 12,90 Euro.

Zu den größeren Gewinnern zählten auch Telekom Austria, die sich mit plus 2,48 Prozent etwas von den deutlichen Freitagsverlusten erholen konnten.