Wiener Börse schließt fester

Die Wiener Börse hat am Dienstag fester geschlossen. Der ATX stieg um 1,17 Prozent auf 2.699,28. Aktienhändler berichteten von einem überwiegend ruhigen Wochenauftakt. Nach einem verhaltenen Start konnte der Markt sein Plus am Nachmittag mit der freundlichen Wall Street-Eröffnung noch ausbauen.

Die Wiener Börse hat am Dienstag fester geschlossen. Der ATX stieg um 1,17 Prozent auf 2.699,28. Aktienhändler berichteten von einem überwiegend ruhigen Wochenauftakt. Nach einem verhaltenen Start konnte der Markt sein Plus am Nachmittag mit der freundlichen Wall Street-Eröffnung noch ausbauen.

Angetrieben wurde der ATX vor allem von den Gewinnen der Erste Group. Die Aktie stieg um 2,45 Prozent auf 33,23 Euro. Raiffeisen stiegen moderater um 1,28 Prozent auf 41,02 Euro. Aktienhändler sprachen von einer Erholung der Bankenwerte nach ihren jüngsten Abschlägen. Auch viele andere ATX-Schwergewichte legten zu.

Deutlich unter Druck kamen bwin und fielen um 5,75 Prozent auf 32,39 Euro. Händler vermuten als Hintergrund die jüngsten Rückstufungen der Aktie durch einige Analysten. So hat BNP Paribas die Einstufung für bwin von auf "underperform" gesenkt. Ein Händler berichtete zudem von in der Schweiz kursierenden Gerüchten, dass es bei der geplanten PartyGaming-Fusion Probleme geben könnte.

Lesen Sie auch