Wiener Börse startet freundlich

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im frühen Handel bei schwachem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 9.45 Uhr mit 1.928,99 Punkten nach 1.917,66 Einheiten am Montag errechnet, das ist ein Plus von 11,33 Punkten bzw. 0,59 Prozent.

Auch die übrigen europäischen Märkte konnten leichte Zugewinne verbuchen. Die Vorgaben aus Asien und den USA zeigten hingegen kein klares Bild. Bestimmendes Thema an den Märkten waren weiterhin die auf Hochtouren laufenden Koalitionsverhandlungen in Griechenland.

Die Meldungslage zu den heimischen Unternehmen fiel sehr dünn aus. Auch die Umsätze wurden als mager bezeichnet. "Der Markt orientiert sich einmal mehr am internationalen Umfeld", kommentierte ein Händler.

Zu den größeren Gewinnern zählten voestalpine mit einem Anstieg um 2,11 Prozent auf 21,80 Euro. RHI konnten ein Kursplus in Höhe von 1,42 Prozent auf 17,47 Euro verbuchen. Auch ein Branchenvergleich in Europa zeigte den Rohstoff-Sektor als größten Gewinner.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo