Wiener Rentenmarkt im Späthandel mit Kursgewinnen

Artikel teilen

Der Wiener Rentenmarkt hat am Dienstagnachmittag teils deutliche Kursgewinne verbuchen können, vor allem langlaufende Papiere über 25 Jahre legten zu. Zuvor hat die US-Ratingagentur den Ausblick für Österreichs Kreditwürdigkeit auf stabil angehoben. Das Rating mit AA+ blieb unverändert. Standard & Poors hatte Österreich vor gut einem Jahr die Bestnote AAA entzogen.

Die Ratingagentur hob die Widerstandsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft inmitten der Euro-Schuldenkrise hervor. Von den Banken wird mit Blick auf die Risiken im umfangreichen Engagement in Ost- und Südosteuropa allerdings ein stärkerer Kapitalaufbau erwartet.

Wenig Impulse gab es von Konjunkturdaten. Laut dem Gfk-Konsumklima sind die deutschen Verbraucher mit neuem Optimismus in das Jahr 2013 gestartet. Der Index ist von 5,7 Punkten auf 5,8 Zähler gestiegen.

OE24 Logo