Wiener Rentenmarkt im Späthandel mit Kursgewinnen

Der Wiener Rentenmarkt hat am Dienstagnachmittag teils deutliche Kursgewinne verbuchen können, vor allem langlaufende Papiere über 25 Jahre legten zu. Zuvor hat die US-Ratingagentur den Ausblick für Österreichs Kreditwürdigkeit auf stabil angehoben. Das Rating mit AA+ blieb unverändert. Standard & Poors hatte Österreich vor gut einem Jahr die Bestnote AAA entzogen.

Die Ratingagentur hob die Widerstandsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft inmitten der Euro-Schuldenkrise hervor. Von den Banken wird mit Blick auf die Risiken im umfangreichen Engagement in Ost- und Südosteuropa allerdings ein stärkerer Kapitalaufbau erwartet.

Wenig Impulse gab es von Konjunkturdaten. Laut dem Gfk-Konsumklima sind die deutschen Verbraucher mit neuem Optimismus in das Jahr 2013 gestartet. Der Index ist von 5,7 Punkten auf 5,8 Zähler gestiegen.