Wolford in 3 Quartalen mit leichtem Umsatz- und Ergebnisplus

Der Vorarlberger Textilkonzern Wolford hat in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres seinen Umsatz um 0,9 Prozent auf 121,1 Mio. Euro gesteigert. Das Periodenergebnis lag mit 7,059 Mio. Euro 1 Prozent über dem Vorjahreswert.

Mit einem starken dritten Quartal - der Umsatz stieg u.a. durch ein starkes Weihnachtsgeschäft um 3,4 Prozent - habe man den wetterbedingten Umsatzrückgang des zweiten Quartals weitgehend kompensieren können, hieß es erläuternd. Währungsbereinigt betrug die Umsatzsteigerung 1,9 Prozent.

Das Betriebsergebnis (EBIT) war in den drei Quartalen mit 9,66 Mio. Euro um 2,4 Prozent rückläufig, das Ergebnis vor Steuern sank um 6,5 Prozent auf 8,352 Mio. Euro. Der Verschuldungsgrad erhöhte sich von 15,1 Prozent auf 19,3 Prozent.

Nach Regionen betrachtet legte der Umsatz vor allem in Spanien (+24,2 Prozent) zu. Aber auch in Belgien, Großbritannien und Deutschland gab es deutliche Umsatzzuwächse.

Mehr dazu